Termine - smartStage

Direkt zum Seiteninhalt
21.11.2019, 20:00 Uhr
VVK 13 € | AK 15 €
Tickets an den bekannten  VVK-Stellen,
im Club und unter 0521 25270333

...in Kooperation mit dem Bezirksamt Jöllenbeck
Jon Flemming Olsen
Solo live - mit neuen Liedern.

Keine Frage: Jon Flemming Olsen ist nicht nur ein exzellenter Sänger und Multiinstrumentalist, er schreibt nicht nur betörend schöne Lieder ganz ohne Anbiederung, Sülz und Schmalz, er ist dazu auch noch ein feinsinniger Entertainer und Geschichtenerzähler. Über sein letztes Album sagt selbst der große Reinhard Mey: “Ich wünschte, es gäbe noch Radiostationen, die so etwas spielen.” Und Olli Schulz dindet: “Jon Flemming Olsen ist ein fantastischer Musiker.” Das klingt schon mal gut. Aber – wer genau ist der Mann?

Seit nunmehr 13 Jahren gibt der Hamburger in der preisgekrönten WDR-Serie „Dittsche – das wirklich wahre Leben“ Olli Dittrichs kongenialen Counterpart „Ingo“. Dass der TV-Imbisswirt eigentlich Musiker ist, fällt der Öffentlichkeit erst durch seine ESC-Teilnahme mit „Texas Lightning“ und ihrem Nr.1 Hit „No No Never“ auf. Doch bevor Star-Rummel und kommerzieller Hamsterkädig ihn so richtig zu fassen kriegen können, entlässt sich Olsen selbst aus der von ihm gegründeten Band und nimmt eine musikalische Auszeit. Offenbar eine wichtige Findungsphase, denn 2014 kehrt er mit „Immer wieder weiter“, seinem ersten Soloalbum zurück – ohne Cowboyhut und auf deutsch. 2017 folgt mit „Von ganz allein“ sozusagen der musikalische Freischwimmer: erstmals stammen Songs und Texte ausschließlich aus seiner Feder.

Rund hundert Auftritte in Clubs, Theatern, auf Kleinkunstbühnen, Festivals und in Wohnzimmern spielt Jon Flemming Olsen in den letzten zwei Jahren – alle komplett solo, auch eine Premiere. „Erst durch das viele live Spielen lernt man die eigenen Songs so richtig kennen“, meint Olsen, “Eigentlich schade, dass sie zu dem Zeitpunkt normalerweise schon fertig aufgenommen sind.” Aus genau diesem Grund wird das Multitalent für sein nächstes Album mit der normalen Routine „Erst CD-Veröffentlichung – dann Tour“ brechen und den Spieß umkehren: Die Songs, die erst gegen Ende 2019 auf Tonträger das Licht der Welt erblicken werden, wird Olsens Konzertpublikum vorher bereits live erleben können.

Jetzt schon lässt sich sagen: die neuen Lieder werden noch poetischer, noch persönlicher. Nicht nur noch dichter dran an der Person des Künstlers, sondern auch am Zeitgeschehen.
Diese Ernsthaftigkeit, die aber den Humor und Leichtigkeit nicht aussperrt – das ist es, was den Liedermacher 2.0 (Olsen über Olsen) ausmacht.
Die Konzerte auf dem Weg zum neuen Album werden dem Publikum dies eindrucksvoll zeigen.

28.11.2019, 20:00 Uhr

Free Waves - Acoustic Pop & Folk
Das Trio 'Free Waves' spielt bekannte Pop & Folk-Stücke in eigener Interpretation in der Besetzung Gesang/Harp/Gitarre, Geige/Ukulele und Percussion. Das Repertoire ist breit gefächert und reicht von Rod Stewart über die Dubliners bis zu den Red Hot Chili Peppers und beinhaltet auch eigene Stücke. Die Musik von Free Waves ist authentisch, leidenschaftlich, mitreißend und ein besonderes Live-Erlebnis!
Besetzung:
Andrea Carbone - Gesang, Harp, Gitarre
André Petras - Geige, Ukulele
Ute Weidemann - Percussion

30.01.2019, 18:30 Uhr

Sofagespräche im Quartier
Das rote Sofa tourt im Jazzclub

Gastgeber Holger Roggemann, die smartStage und der Bielefelder Jazzclub e.V.
Eine Talkrunde - mit Livemusik - zum Thema:
"Leidenschaft für die Musik - aktiv für das Quartier."
Live dabei: Carla & Leonardo
Moderation: Radio Bielefeld

06.02.2020, 20:00 Uhr

Wolf Kluth

Wolf Kluth ist Gitarrist und Sänger, Singer-Songwriter, Liedermacher und Musiker für akustische Improvisation.
Sein 2017 erschienenes Debüt-Album „Take A Ride“ handelt vom Reisen, vom unterwegs und bewegt sein, innerlich und äußerlich. Neben klar komponierten Stücken ergeben sich bei Konzerten immer wieder gefühlsbetonte Improvisationen auf der Gitarre, die entweder ganz neu entstehen oder bereits Gespieltes neu aufgreifen. Gemütliche Wohnzimmeratmosphäre garantiert.

05.03.2020, 20:00 Uhr

tba
...in Vorbereitung

02.04.2020, 20:00 Uhr

»THE DEAD BUFFALOES – REVISITED«

Kern des Programms sind eigene Kompositionen, die ihre Wurzeln in der deutsch-amerikanischen Formation »Darrell Arnold and the Dead Buffaloes« haben. Für die deutschen Mitmusiker des Amerikaners Arnold bestand die Herausforderung darin, seine eigenwilligen Texte und Songskizzen als Bandarrangements umzusetzen – »Songs, which offer a portrait of Uncle Sam’s America and deal with broader existential concerns« (D. Arnold).
Dieses Konzept ging in den späten 90er und Anfang der »Nullerjahre« auf – hier eine typische Pressereaktion: »Der interkulturelle Mix zwischen Darrell Arnold und den Toten Büffeln vereinigt glasharten Rock mit ironischen Country-Einflüssen, messerscharf-kritische Texte über den American Way of Life mit melodiösen, tiefgehenden Songs«.
Diese erfolgreiche Kooperation wurde 2002 mit dem »Bundesrockpreis für die beste CD-Produktion« honoriert.
Nach dem Split der Band nahmen Tom Jauer und Mayo den Faden – jetzt als Duo – wieder auf. Gearbeitet wurde an Neuarrangements von bereits in einer Bandversion publizierten Titel, aber auch an der Finalisierung von bereits in der Bandphase begonnenen Vorhaben. Als Orientierung zur Grundstilistik dienten dazu u.a. Arrangements von Gregg Allmann und Warren Haynes.
Und so erzählen auch die akustischen Versionen von Schicksalen, der Liebe und vom alltäglichen »Sand« des Lebens.
Daneben werden Songs in der Americana Tradition interpretiert und bearbeitet – mal folkig, mal »down to earth« oder mit einem Schuss Hippie-Coolness. »Die beiden Musiker lieben es eckig, kantig und ehrlich – plus eine Portion Selbstironie« (Veranstaltungsankündigung aus 2016).
Tom Jauer – Vocals und Guitar  •  Mayo – Guitar und Background Vocals

07.05.2020, 20:00 Uhr
Band der Laborschule Bielefeld
Leitung: Wolf Kluth

...in Vorbereitung

04.06.2020, 20:00 Uhr

BigBand der MNG
...in Vorbereitung

15.10.2020, 20:00 Uhr

Sing deinen Song – Das Lauschkonzert
Fünf Singer-Songwriter*innen aus dem Raum Ostwestfalen-Lippe werden an diesem außergewöhnlichen Konzertabend ausschließlich eigene, meist deutschsprachige Songs auf der Bühne performen.

Begleitet werden die Künstler*innen durch eine extra für den Abend zusammengestellte Band bestehend aus:
Jürgen Jaehnke (Drums)
Hubert Stenner (Kontrabass)
Mathias Schmidt (E-Gitarre)
Andreas Hellweg (Piano)

Die Acts:
David Lübke (Lippe/Hannover)
Edda Ammen (Gütersloh)
Alina Schneider & Markus Freyt (Gütersloh/Lippe)
Miriam Waage (Bielefeld)
Rainer „Rain“ Kruse (Paderborn)

05. November 2020, 20:00 Uhr

Richtich Gute Jungs im Jazzclub
Jeder für sich, in verschiedenen Formationen und gelegentlich auch schon mal mit dem einen oder anderen gemeinsam machen Andreas Hellweg, Rainer Kruse und Thomas Pollmer schon seit Jahrzehnten Musik. Seit gut 5 Jahren nun spielen sie mit großem Spaß daran als "Richtich Gute Jungs" zusammen - mit dem einzigen Ziel, sich selbst und natürlich ihren Zuhörern Freude an der Musik zu machen ...
Die Jungs (die mehrheitlich eigentlich Herren im eher gesetzten Alter sind) kommen mit 70er- und 80er-Jahre Songs „folkich, mehrstimmich, gitarrenlastich“ genauso authentisch rüber wie mit Ihren teils sehr eigenen Arrangements aktueller Charts. Dreistimmiger Gesang zu zahlenmäßig ebensovielen Gitarren, Piano und Bass versprechen einen musikalisch genussvollen Abend im Jazzclub Bielefeld.  

19. November 2020, 20:00 Uhr

David Blair
...nach dem wunderbaren Konzert am 31.10.2019
kommt er auch in 2020 auf die smartStage-Bühne.

Zurück zum Seiteninhalt